Montag, 2. September 2013

Ich habe mir einen Traum erfüllt...

Liebe LeserInnen,

in diesem Sommer habe ich mir einen kleinen, aber wunderbaren Traum erfüllt. Ich war im Museum und Garten des impressionistischen Malers Claude Monet. Seine Seerosenbilder haben mich schon immer fasziniert. 




Wie es dazu kam

Anfang der 90ger Jahre habe ich meiner damals kleinen Tochter das Buch "Linnea im Garten des Malers" vorgelesen und wir beide hatten seitdem Lust uns den Garten des Malers aus der Nähe anzuschauen (okay, ich vielleicht ein bisschen mehr).
 
Da ich meine Tochter (und meinen Enkel) im August in Paris besucht habe (sie war vor einigen Jahren als Au-Pair dort und fährt seitdem regelmäßig nach Paris), war die Gelegenheit gut, einen Abstecher ins 80 km von Paris entfernte Giverny zu machen. 




Die Fahrt (mit dem Auto)

Der Weg von Paris nach Giverny war sehr schön, wir haben die Skyline von Paris gesehen und es wurde immer ländlicher je weiter wir uns von Paris entfernten. 

Und dann endlich waren wir da, in der Rue Claude Monet und in der Schlange mit vielen anderen Touristen (aber das kenne ich von Paris).








Der Seerosenteich

Ich kann euch sagen, dass ich noch nie einen so bezaubernden Seerosenteich gesehen habe und noch nie solch klare Spiegelungen auf dem Wasser. Ich hatte vor Glück Tränen in den Augen und kann Claude Monet gut verstehen, dass er immer wieder an seinem Teich gesessen und gemalt hat, auch als er nicht mehr so gut sehen konnte.




 

Malen am Teich von Claude Monet

Apropos Malen am Teich: Ich habe all meinen Mut zusammengenommen, mich auf die Brücke gestellt und mit Pastellkreiden den Teich gemalt versucht zu malen. Bei den vielen Touristen könnt ihr euch bestimmt die Blicke vorstellen, die ich bekommen habe. Angesprochen und fotografiert wurde ich auch. Das alles war mir nach einigen Minuten relativ egal - ich wollte diesen Teich nicht verlassen ohne selbst an diesem Ort gemalt zu haben. Und mein Mut wurde mit dem guten Gefühl, das ich immer noch habe, belohnt :-)


 

Die Brücke im japanischen Stil

Meinem Enkel hat die Brücke gut gefallen, mit seinen 10 Monaten sucht er sich immer etwas, woran er sich hochziehen kann. In einigen Jahren werde ich ihm erzählen, wie berühmt diese Brücke ist und ich freue mich auch sehr darauf, ihm aus dem Buch "Linnea im Garten des Malers" vorzulesen.

 

Der Garten des Malers

Könnt ihr noch? Der Garten und das Wohnhaus (das als Museum geöffnet ist) waren natürlich auch wunderschön anzusehen. So viele blühende Blumen. Claude Monet hat auch Bilder von seinem Garten(weg) gemalt, mit und ohne Personen.








Der Maler Claude Monet


Wie gut, dass Claude Monet damals gemalt hat, findet ihr nicht auch? Er hat uns Schönes für die/in der Welt hinterlassen! Denn Bilder, die uns persönlich gefallen, geben uns eine wohlige Atmosphäre, bringen uns in eine gute Stimmung! Und die Natur ist sehr gut geeignet zum Entspannen, ist immer wieder Balsam für die Seele. Wer einen Garten hat oder sich regelmäßig in der Natur aufhält, weiß wovon die Rede ist.

"Bis auf die Malerei und die Gärtnerarbeit tauge ich zu nichts!" - Claude Monet

Das ist ja mal ein Statement, oder? Er muss ein entspannter Mann gewesen sein. Ich frage mich nur, ob seine Frau auch so entspannt war, wenn sie für den ganzen "Rest" zuständig war ;-)






Mitbringsel für euch

Zum Abschluss habe ich noch etwas für euch: Ein Tütchen Blumensamen (Stockrosen) aus Giverny, das es zu gewinnen gibt. Die Teilnahme ist einfach:


Beantwortet bis zum 9.9. einfach eine der unten aufgeführten Fragen und hinterlasst die Antwort als Kommentar hier unten oder auf facebook! 

  • Welche großen oder kleinen ReiseTräume habt ihr?
  • Wie wäre euer Statement bzw. wozu "taugt" ihr am Besten ;-)
  • Wer war schon einmal in diesem Garten-Museum oder möchte dort hin?


Liebe Grüße und viel Glück,
eure Helga

PS. Ich möchte meiner lieben Tochter danken, die an dem Tag so geduldig mit mir war (Das Malen, das Fotografieren und das Genießen hat sehr laaange gedauert)




Die Teilnahmebedingungen:
  • Teilnahmefrist ist der 9.9.2013 23.59 Uhr
  • Termin für die Auslosung der Gewinner: am 10.09.2013
  • Kreis der berechtigten Teilnehmer: Personen ab 18 Jahre aus Deutschland
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen nicht den Ausgang des Gewinnspiels
  • Der Gewinner wird ausgelost
  • Die Teilnehmer müssen eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme (z.B. E-Mail-Adresse, Verlinkung zum Blog/Impressum) bei der Teilnahme am Gewinnspiel hinterlassen
  • Der Preis kann nicht getauscht oder übertragen werden
  • Ich weise auf den allgemeinen Datenschutz hin
  • Der Gewinn ist eine Tüte Blumensamen, das dem Gewinner mit der Post zugestellt wird
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen


Kommentare:

  1. Liebe Helga,
    mit diesem Beitrag rennst Du mal wieder bei mir offene Türen ein. In meinem Teenie-Zimmer hing ewig ein Poster von Giverny, das ich aus Paris mitgebracht hatte (bis die Farben von der Sonne total verblasst waren) - ich bin aber noch nie selbst dort gewesen. Gärten und die dazugehörigen gärtnernden Menschen ist eins meiner Themen und ich habe auch schon einige Bücher dazu gesammelt. "Linnéa" war witzigerweise eines der ersten Bücher, die meine Tochter aus der Schulbücherei geliehen hat, da sie Inspiration zum Malen suchte.
    Und so liegt auch die Antwort zu Deiner Frage nach den Reiseträumen nicht fern: Englandreisen zwecks Gartenbesichtigungen stehen bei mir ganz oben auf der Wunschliste. Ansonsten würde ich noch gerne viele schöne Wanderwege kennenlernen - beides kommt im Moment etwas zu kurz, da die Kinder da (noch) nicht so richtig mitsielen ;)
    In meinem eigenen Garten sind die Stockrosen, die sich immer selbst ausgesät haben, in der letzten Zeit leider weniger geworden - daher nutze ich jetzt die Chance, in Deinen Lostopf zu hüpfen - wirklich ein tolles Mitbringsel. Toll, dass Du an "uns" gedacht hast.
    Liebe Grüße
    Eva
    (für alle Fälle: euli0904@arcor.de)

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne Idee, ein Samen-Tütchen aus Monets Garten zu verlosen! Ich "hamstere" überall wo ich bin (Reise, bei Freunden, in fremden Gärten)Samen für meinen Garten... also: die will ich! Witzig, ich bin das erste mal auf Deinem Blog und stoße gleich auf diese Bilder. Ich habe sie mal in Paris gesehen und war fasziniert! Der Garten gehört also auf die Reise-Träume Liste... und wenn ich nicht schon so müde wär', würde ich noch weiter bei Dir stöbern. Auf bald & liebe Grüße 'soulsister'

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für diese wunderschönen Bilder.
    Ich ieibe es, schöne Gärten zu betrachten, leider habe ich selbst so gar kein Geschick beim Gärtnern.
    Deshalb soll dieses Tütchen auch lieber jemand gewinnen, der wirklich etwas davon haben wird.
    Mir reichen diese tollen Bilder.
    Diesen Garten würde ich gern einmal im Original sehen.
    Liebe Grüße
    ~Sabine~

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch! Eva hat die Stockrosen-Samen gewonnen. Du hast Post von mir! Vielen Dank, auch an die anderen, fürs Mitmachen und die Kommentare. Liebe Grüße von Helga

    AntwortenLöschen