Donnerstag, 16. Mai 2013

vom Glück


Ich (Helga) habe gerade ganz viel Glück in meinem Leben und heute habe ich noch mehr Glück in Form von zwei 4-blättrigen Glücksklee gefunden. Die waren direkt vor meiner Nase - ich habe sie beim Spaziergang mit unserem Hund gefunden (obwohl es gerade ganz doll angefangen hat zu regnen, habe ich bei diesem Fund Glück empfunden).
Wäre ich mit dem Auto an dem Feld vorbei gefahren, hätte ich das Kleefeld wahrscheinlich nicht gesehen - nur ein "grünes Feld". Wäre ich mit dem Fahrrad dort vorbei gefahren, so hätte ich vielleicht das Kleefeld gesehen, aber nicht die 4-blättrigen Kleeblumen.

Und selbst zu Fuß hätte ich es übersehen können. Doch ich lenkte meine Achtsamkeit zu den Kleeblättern mit der festen Absicht ein 4-blättriges Glücksklee zu finden (glaubt mir, ich habe schon oft diese Absicht gehabt und oft keins gefunden - aber ich habe es nie aufgegeben und suche immer wieder danach).




Ist es nicht auch so mit dem Glück im Leben? Ist es nicht auch direkt vor unserer Nase. Sehen wir es nicht, weil wir auf das große Glück warten? Und geben wir manchmal zu schnell auf, weil es so oft wegbleibt - das Glück?
 
Wenn ihr mögt, dann schaut doch gleich heute mal achtsam, was alles in eurem Leben vorhanden ist und zu eurem Glück beiträgt. Sind eure Kinder gesund? Und eure Eltern? Leben sie noch? Seid ihr gesund? Habt ihr genügend Geld, um euch Brot und Gemüse zu kaufen? Genug Freunde, die ihr anrufen könnt? Habt ihr ein gemütliches Zuhause, in das ihr immer wieder gerne kommt?
 

Ja, aber es reicht nicht für euer Glück?

Was fehlt euch zu eurem persönlichen Glück?





Ich war nicht immer so glücklich wie heute. Vor etwa sieben Jahren war ich als 39-jährige Single-Frau recht verzweifelt noch "den richtigen" Partner zu finden (heute bin ich sehr glücklich verheiratet - übrigens habe ich meinen Mann im Internet kennengelernt). Damals hatte ich einen Beruf, um Geld zu verdienen, aber er füllte mich nicht aus (heute bin ich mit meinem Traumberuf selbstständig, was wesentlich zu meinem Lebensglück beiträgt
). Es gab Zeiten, da war ich sehr traurig, weil meine Tochter auszog (heute haben wir einen guten Kontakt, telefonieren täglich, sehen uns einmal in der Woche und sie hat mich vor einem halben Jahr zur Oma gemacht). Damals hätte ich nie gedacht, dass mich ein Hund glücklich machen würde (und heute freue ich mich über Spaziergänge mit ihm in der Natur und genieße seine bedingungslose Liebe). Vor sieben Jahren hätte ich niemals gedacht, dass ich im Jahr 2013 schon zum zweiten Mal meine gemalten Bilder ausstellen würde (das Malen war doch nur so ein Hobby von mir! Und nun habe ich sogar einige meiner Bilder verkauft).

Und so weiter könnte ich mein persönliches Glück aufzählen. Aber wer jetzt glaubt, dass ich jeden Tag Glück habe, der irrt. Auch die weniger glücklichen Tage und Erlebnisse gehören nach wie vor zu meinem Leben. Aber ich schaue lieber auf das Glück - es verdrängt das Unglück!




Was hat mich zu meinem Glück gebracht? Es ist nicht nur der Blick im Augenblick, es ist auch der Blick auf das große Ganze. Ich habe mir immer wieder meine sehnlichsten Träume und meine Lebensziele angeschaut und mich trotz vieler Steine, die mir auf den Weg gelegt wurden, dorthin aufgemacht.

Deshalb möchte ich euch heute (m)einen liebsten Tipp empfehlen: Schreibt eine Liste mit euren 40 Träumen auf.

Ja, 40 Stück! Und unbedingt aufschreiben! Von der neuen Fußmatte bis hin zum Traumpartner. Eine Bedingung: Es sollten eure wahren Träume und Sehnsüchte sein (wünscht euch nicht das Traumhaus, weil die Nachbarn in so ein Haus gezogen sind, sondern weil ihr eine genaue Vorstellung davon habt, wie es dort aussieht und wie ihr dort lebt). Schreibt noch das Datum drauf und legt die Liste weg. Und dann habt Geduld und Zuversicht. Wie durch ein Wunder werdet ihr euren Zielen näher kommen. Diese Übung habe ich aus dem Buch "Ziele: Setzen. Verfolgen." von Brian Tracy (ich kann euch das ganze Buch empfehlen). Ich mache diese Übung seit vielen Jahren (so alle 1-2 Jahre). Viele Träume/Ziele haben sich seitdem verwirklicht und einige davon haben sich "erledigt" - sie waren zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr wichtig.

Wollt ihr noch mehr über Glück lesen? Dann empfehle ich das Buch "Langenscheidts Handbuch zum Glück" von Florian Langenscheidt.

Es gibt auch zwei tolle Internetseiten zu diesem Thema.
 

Von Dr. Eckart von Hirschhausen:
http://www.hirschhausen.com/glueck/der-kompass-zum-glueck.php

Und von eine Seite von Heide-Marie Smolka:
http://www.glueckstraining.at/

So, genug für heute auf meinem Blog. Es regnet gerade ganz doll - ein Glück für die Blumen und ein Glück für all diejenigen, die jetzt im Trockenen sind!
(Oder macht ein Regenspaziergang etwa glücklich(er)? Probiert es aus!)




Glückliche Grüße von
Helga

Hier noch ein paar Glücks-Zitate für euch:

Wer an Glück glaubt, der hat Glück.
(Christian Friedrich Hebbel, 1813 - 1863)

Hoffnung ist halbes Glück.
(Aus der Türkei)


Wo Liebe ist, ist Glück.
(Aus Polen)

Glück widerfährt dir nicht – Glück findet der, der danach sucht.
(Aus Ägypten)

Sich glücklich fühlen können, auch ohne Glück – das ist Glück.
(Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, 1830 - 1916)


Das Leben ist ein dorniger Rosenstock und das Glück seine Blüten.
(Konfuzius, 551 - 479 v. Chr.)

Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.
(Rabindranath Tagore, 1861 - 1941)



P.S. Was hat euch heute glücklich gemacht? Was fehlt euch zu eurem Glück? Hinterlasst ihr es mir als Kommentar? Das würde mich glücklich machen :-)

P.P.S. Könnt ihr gerade ganz viel Glück gebrauchen? Dann schreibt mir eure Adresse per private Nachricht und ich sende zweien von euch das frisch gepflückte 4-blättrige Kleeblatt zu.



Kommentare:

  1. Ein wunderschöner Post, der mich beim Lesen glücklich gemacht hat.
    Mich hat heute vieles glücklich gemacht: die lautstarke Begrüßung zur Mittagspause von der Katze mit Punkten, die Schmuseeinheit mit der gestreiften Katze, das Heumümmeln meiner Kaninchen, leckeres Essen, mein Männe der nun auf der Couch relaxt, das mein Wochenende nun beginnt (noch dazu ein langes) und das ich für morgen schöne Dinge geplant habe. Ich könnte noch eine Weile weiter aufzählen. Aber auch ich habe weniger glückliche Tage an denen es anders aussieht.
    Noch mal danke für den tollen Post.
    LG Meike

    AntwortenLöschen
  2. Einfach nur schön - Deine Worte bringen mich zum Lächeln. Und das nach einem scheusslichen Tag. Das ist Glück. Ein paar ganz liebe Menschen, die heute für mich da waren - das ist Glück!
    Danke liebe Helga. Gitte

    AntwortenLöschen
  3. Toll geschrieben! Glück ist für mich immer da, wenn ich richtig hinschaue. Eine Frage der Perspektive. Heute bin ich glücklich, Mama zu sein und bald wieder zu werden!
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen