Montag, 18. März 2013

Lieblingsbeschäftigungen

Wer geht denn freiwillig noch mal zur Schule? Und das am Wochenende! Samstag und Sonntag ganztägig!

Ich


Ja, und ich habe mich total gefreut, dass ich endlich Zeit gefunden habe, ein Wochenend-Malstudium zu beginnen. Denn Malen gehört zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.

Seit meiner Kindheit male ich gerne. Habe es viele Jahre vernachlässigt. Bis mir die Kreativität fehlte und ich sie seit 2001 wieder nach und nach aktivierte...


Was würdet ihr gerne wieder aktivieren? 
Was tut euch gut?

Ich kann jedem empfehlen, eine Liste mit Lieblingsbeschäftigungen zu erstellen, um diese vermehrt ins Leben zu bringen. Als Ausgleich für die Dinge, die euch anstrengen. Manchen gelingt es sehr gut, bei anderen kommt immer was dazwischen (Alltag, Familie, sonstige Verpflichtungen...). Letzteres erlebe ich häufig bei meinen Coaching-Kunden, die teilweise gar nicht mehr wissen, was ihnen gut tut und welche Fähigkeiten in ihnen stecken.

Wer diese Übung machen möchte, kann gerne die Vorlage dazu von meiner Homepage downloaden und ausdrucken: *hier entlang*



Von meinem Wochenende habe ich euch ein paar Bilder mitgebracht:


Die Farben haben eine tolle Leuchtkraft

Der Farbkreis - selbst gemalt prägt er sich besser ein

So viele Bilder und Farben

Zeichnen: Schatten und 3-D (es ist eine Kugel und keine Scheibe - yeah)

Bildformat, Horizont, 5:3 Regel, der goldene Schnitt - Theorie und Praxis für ein harmonisches Bild



Herzliche, bunte und kreative Grüße von

Helga

P.S. an meine Blog-Leserinnen: Was macht ihr von Herzen gerne? Was macht euch Spaß? Schreibt es mir doch als Kommentar - würde ich mich total drüber freuen :-)

Kommentare:

  1. Ich würde gern Cellospielen lernen...leider keine Zeit...denn zum Unterricht gehen reicht ja nicht, man muss auch üben...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Helga,
    ich habe momentan bedingt durch eine sehr langwierige Schulterverletzung Zeit mich zu besinnen und was soll ich sagen plötzlich sprudeln bei mir die Ideen wieder, die lange Zeit begraben waren. In meinem Kopf entstehen kleine alberne Geschichten, die ich in meinem blog als Foto- Bildgeschichten veröffentliche.
    herzliche Grüße Judika

    AntwortenLöschen
  3. Singen! Ich liebe es und tue es ständig und nicht nur für mich alleine!

    Grüsse!
    Gabi

    AntwortenLöschen