Freitag, 31. August 2012

Ich bin nicht perfekt...

..möchte es aber gerne sein.



So geht es vielen meiner Klienten. Sie fühlen sich zu dick, zu dünn, zu klein, zu krumm, zu grau, sie sind mit ihrem Aussehen nicht zufrieden, sehen nur die kleinen "Schönheitsfehler". Sie möchten anders sein, schöner, perfekter...
Oder sie fühlen sich nicht intelligent genug, nicht kreativ genug, zu albern, zu langsam, zu schüchtern, zu chaotisch, sie sind mit ihren eigenen Charaktereigenschaften unzufrieden, kämpfen gegen ihre kleinen Schwächen. Sie möchten besser sein, perfekter...

Nur wenige sagen "So bin ich halt, das gehört zu mir"

Für die Selbstliebe oder um das Selbstwertgefühl zu stärken gibt es viele einfache Methoden im Coaching. Sehr gerne beginne oder beende ich die Sitzung mit einem Gleichnis, einer Metapher oder einem Spruch, weil diese länger im Gedächtnis bleiben.

Aus diesem Grund habe ich heute zu diesem Thema eine ganz tolle Geschichte für euch:

Bitte unbedingt lesen!

Es war einmal eine alte Frau, die sich Tag ein, Tag aus von einem naheliegenden Fluss Wasser holte. Sie füllte stets zwei Schüsseln randvoll, hängte sie an je ein Ende einer Holzstange und trug sie nach Hause. Die eine Schüssel war makellos - kein Tropfen Wasser ging verloren. Die andere Schüssel jedoch hatte einen kleinen Sprung - zu Hause angekommen, was sie nur noch halb voll. So ging das einige Jahre. Doch die gesprungene Schüssel war unendlich betrübt über ihren Makel und hatte ständig das Gefühl zu versagen. Eines Tages nahm sie ihren ganzen Mut zusammen und sagte zu der alten Frau: "Ich schäme mich so für meinen Fehler. Ich kann meine Lebensaufgabe nicht ordentlich erfüllen."
Die alte Frau lächelte liebevoll. "Ist dir nicht aufgefallen, dass auf deiner Seite unseres Heimweges unzählige Blumen blühen, auf der anderen aber nicht? Ich habe auf deiner Seite Blumensamen gesät, wohl wissend, dass du einen Sprung hast und du sie dadurch mit Wasser versorgst. Dank dir konnten wunderschöne Blumen wachsen, die mich jeden Tag aufs Neue erfreuen. Auch schmücke ich stets unseren Tisch und verschönere unser Haus. Du bist perfekt, genau so, wie du bist."

(Quelle unbekannt, ich habe die Geschichte aus dem Buch "Das Leben ist einfach kompliziert: Sechs Schritte zu Glück und Leichtigkeit, von Su Busson)


Liebe Grüße an eure (un)perfekten Eigenschaften, die euer Leben so wundervoll machen.
Helga 

Kommentare:

  1. Helga, Danke für diesen Beitrag und auch diese Geschichte.Was ist so schlimm daran einen "Makel" zu haben und wer bestimmt, was Makel sind bzw. ab wann jemand perfekt ist? Wie sähe unsere Welt aus, wenn es nur makellose Menschen gäbe? Langweilig. Macht es nicht jeden von uns aus, dass wir halt alle eine kleine "Macke" haben? Das macht uns doch als individuellen Menschen aus. Ich habe auch ein paar Dinge, die ich bemängeln könnte wenn ich wollte, aber es sind alles Sachen, die mich ausmachen und die zu mir gehören.
    Ich kann immer nur dazu raten: Sich selbst annehmen, sich selbst auch lieben, das strahlt dann auch nach außen. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Geschichte :)
    Vielen Dank dafür!!

    Liebe Grüße von mir

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Helga

    Ich verfolge deinen Blog noch nicht so lange! Vielen Dank für deine spannenden Beiträge. Insbesondere den Heutigen!

    Liebe Grüsse
    Regina

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Post, liebe Helga!

    Vielen Dank und herzliche Grüße zum Wochenende,

    Nina-Su

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin eine ganz neue Leserin. Du hast einen Kommentar auf meinem Blog hinterlassen, so bin ich auf deinen gestoßen. Und ich finde ihn toll. Trifft genau den Ton, den ich brauche. Ab jetzt gibt es sicherlich viele Kommentare von mir. Ich freue mich auf einen Austausch! Ich bin momentan an einem Punkt in meinem Leben, an dem ich nicht so genau weiß, wie es nun weitergehen soll. Meine Töchter werden langsam aber sicher flügge, ich kann schlecht loslassen, ich habe Angst vor der Leere, die entsteht, ich werde älter, dicker usw. und muss/will mich neu orientieren. Das ist gar nicht einfach und fordert einen ganz schön. Ich bin für jegliche Orientierungshilfe sehr dankbar! Toller Blog!
    LG Eva

    AntwortenLöschen